BIO Familienweingut

UNSER WEINGUT

St. Martin

In dem malerisch gelegenen Ort St. Martin bewirtschaften wir unser Weingut, an das ein Hotel mit Restaurant angeschlossen ist.

Getrieben durch die Leidenschaft zum Wein ist unser großes Ziel das Bestmögliche zu leisten. Dies trifft in gleichem Maße für alle Bereiche des Weinbaus zu. So verbinden wir, gestärkt durch langjährige Traditionen, mit dem Wein ein Lebensgefühl das uns in jeder Hinsicht beflügelt. So leben wir mit dem Wein und der Wein mit uns.

 

 

Weinanbau

Die Weinberge finden sich zum überwiegenden Teil in der Lage St. Martiner Baron oder der Schloß Ludwigshöhe. 

Sie gehören zum Besten was die Pfalz zu bieten hat. Aber auch in Maikammer und den umliegenden Gemeinden finden sich unsere Rebstöcke.

 

 

Lagen & Rebsorten

Zum Anbau kommen zu etwa 60% weiße Sorten. Der Rest, 40%, entfällt auf Rotweinreben. So finden wir bei den Weißen den Riesling, Müller-Thurgau, Grauer Burgunder als die am stärksten vertretenen Weine.

 

 

Spätburgunder, Dornfelder und Portugieser bei den Rotweinen. Aber auch Exoten wie Auxerrois, Muskateller, Gewürztraminer, St. Laurent oder Cabernet Sauvignon stehen im Anbau.

Im Keller

Das in der Natur gereifte Lesegut, wird bei optimalem Reifezustand geerntet.

Hierbei wird die Handlese immer wichtiger, um selektiv arbeiten zu können. Das Ergebnis sind gesunde Trauben. Die brauchen wir um die Aromenvielfalt zu erhalten, sowie bei der Gärung zu intensivieren. Mittel der Wahl ist eine gekühlte Gärung, die über einen längeren Zeitraum abläuft. Eine ausgedehnte Ruhephase bis zur Füllung im Frühjahr schließt sich an. Das Ergebnis sind fruchtbetonte Weine mit einer einzigartigen Frische. So können wir im Keller Richtungen festlegen oder vorsorglich eingreifen um Fehler zu vermeiden. Letztlich steuert die Traube diesen Prozess.

Beim Versekten

Die ersten Erfahrungen mit der eigenen Versektung machten wir während des Studiums in Geisenheim.

Hier durften wir von der Abfüllung bis zum degorgieren alle Schritte unter Anleitung unseres Professors selbstständig durchführen.

Vom Ergebnis überwältigt reifte der Entschluss, Sekte selbst im Weingut herzustellen. Seit dieser Zeit wird nach der klassischen Flaschengärung versektet. Verwendet werden gesunde Trauben mit einer ausreichenden Säure.

Nach der Kelterung erfolgt ein schonender Ausbau, der sich grundlegend von dem eines Weines unterscheidet. Direkt nach der Abfüllung schließt sich eine mindestens neunmonatige Lagerung an, die wir je nach Rebsorte auf 20 bis 24 Monate, oder länger, ausdehnen.

Als nächster Arbeitsschritt folgt das Abrütteln auf speziellen Pulten. Nach etwa vier Wochen ist dies abgeschlossen und es kommt zum degorgieren. Das Ergebnis sind frische, fruchtige Sekte, die Flasche für Flasche etwas besonderes darstellen.

In der Destillerie

Seit 1993 haben wir unsere eigene Destillerie.

Hier verarbeiten wir nur Erzeugnisse aus eigener Produktion wie Hefe, Trester, Trauben oder Obst aus der Region (Mirabelle, Williams). Das Ergebnis sind sehr hochwertige Brände die:

  • aus den besten Brennmaischen
  • durch eine sehr langsame Destillation sowie
  • konsequenter Qualitätskontrolle

entstehen. Veredelt und in formschöne Flaschen gefüllt sind sie nicht nur eine Augenweide sondern auch ein Geschmackserlebnis für jeden Liebhaber.


PREISLISTE

Download
Preisliste Wein- und Sekthaus Becker
Preisliste Oktober 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 104.9 KB

BESTELLFORMULAR

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.